Details

Gesundheit aus dem Smartphone

2. Hamburger #eHealthLounge

Hamburg, 28.06.2016 – Dr. Google, Fitnesstracking oder Online-Sprechstunden werden bei Nutzern immer beliebter. Jeder Zweite möchte heute online mit seinem Hausarzt in Kontakt treten.

 

Dazu gehören Anfragen zu Arztterminen oder Rezepte, aber auch ein digitales Gesundheitscoaching bei Depressionen, Diabetes oder Tinnitus. eHealth ist das Schlagwort, dass vor diesem Hintergrund mehr als 40 Experten der Hamburger Gesundheitswirtschaft am 23. Juni 2016 in die Handelskammer Hamburg lockte.

Wie mühsam der Weg hin zur digitalen Medizin sein kann, weiß Jörg Land, Geschäftsführer von Sonormed.

„Am Anfang stand die Idee, den Zugang zu einer neuen Tinnitus-Therapie zu erschaffen und mit individuell gefilterter Musik zu behandeln. Bis es die Therapie auf Rezept geben konnte, haben wir Höhen und Tiefen erlebt. Insbesondere die Fragen der Regulierung und die Komplexität des Gesundheitssystems haben uns anfangs viel Zeit gekostet.“

Wie Krankenversicherungen innovative Startups wie Tinnitracks unterstützen können, stellte Klaus Rupp von der TK vor. Einen weiteren Impuls bekamen die Gäste durch den Vortrag von Gunnar Ebeling vom UKE. Ein digitaler Beipackzettel ist bei der Apotheke 2.0 im Klinikalltag des UKEs bereits Routine.

Trotz der hohen Akzeptanz bei den Nutzern, müssen die vorhandenen Systeme aufeinander abgestimmt werden.

„Nur durch die Vernetzung der Akteure in einem übergreifenden Rahmen können Synergien innerhalb der Gesundheitswirtschaft Hamburg entstehen“,

lautete das Fazit von Dr. Gabriele Rose, Geschäftsführerin der Gesundheitswirtschaft Hamburg GmbH (GWHH). Beim Networking stand der Austausch über digitale Lösungen für die Gesundheitsmetropole Hamburg im Vordergrund.

Impressionen zur eHealth-Lounge finden Sie auf dem Twitter Account der TK twitter.com/hashtag/ehealthlounge oder auf Facebook www.facebook.com/GesundheitswirtschaftHamburg/.

Die GWHH ist die Clusteragentur für die Gesundheitswirtschaft in Hamburg. Gesellschafter sind die Freie und Hansestadt Hamburg sowie die Handelskammer Hamburg. Ziel der GWHH ist es, Hamburgs hervorragendes Renommee durch weitere Optimierung der medizinischen Versorgung und Unterstützung der Gesundheitswirtschaft über Sektoren- und Branchengrenzen hinweg zu stärken.

Zu ihren Aufgaben zählt die Vernetzung der Kompetenzen von Anbietern und Akteuren, die auf dem Feld der Gesundheitswirtschaft in Hamburg tätig sind. Gemeinsam mit dem Verein Gesundheitsmetropole Hamburg e. V. unterstützt die GWHH die Potenziale für Wachstum, Beschäftigung, Systeminnovation und Qualität der Versorgung in Hamburg.

Ansprechpartnerin: 
Rebecca Holfeld
Tel. 040 36138-9407
E-Mail: rebecca.holfeld(at)gwhh.de
Internet: www.gwhh.de

 

Aktuelle Termine

Keine Nachrichten verfügbar.

Pressemitteilungen aus der Gesundheitswirtschaft

Quartiere leben vom Zusammenhalt

Gemeinsam mit dem EU-geförderten Projekt „AGQua - Aktive und Gesunde Quartiere Uhlenhorst und Rübenkamp“ hat die...

Gesundheitswirtschaft vernetzt Hamburger Quartiersprojekte

Wissenswertes zum Projekt AGQua finden Sie in unserer Broschüre!

Projektpartner