Die Quartiere

Das Quartier Uhlenhorst

Der Stadtteil Uhlenhorst liegt im Bezirk Hamburg-Nord. Es ist ein beliebter Stadtteil, der seit Jahren einen positiven Bevölkerungssaldo aufweist.

Das Quartier Uhlenhorst wird durch die Mundsburg (Hamburger Straße) in zwei Nachbarschaften geteilt: Uhlenhorst und Finkenau. Beide Nachbarschaften werden in das Projekt integriert

. Die schnelle Erreichbarkeit von Freizeitangeboten, aber auch von Einkaufsmöglichkeiten und Behörden, nimmt eine zentrale Bedeutung im Stadtteil ein.

Im Stadtteil Uhlenhorst leben ca. 16.000 Menschen auf einer Fläche von 2,2 km2. Etwa 23% der Haushalte bestehen aus alleinlebenden Personen, die 65 Jahre und älter sind. Angrenzend an die Einrichtung PFLEGEN & WOHNEN UHLENHORST ist ein neues Wohnquartier entstanden. Der dort ebenfalls neu entstandene „CAMPUS Uhlenhorst“ wird mit seinen Angeboten für Jugendliche mit geistigem Entwicklungsbedarf weitere Impulse in den Stadtteil bringen. Ebenfalls direkt angrenzend an eine Einrichtung von PFLEGEN & WOHNEN HAMBURG, der Einrichtung FINKENAU, ist das Wohnquartier „11 Houses“ mit 152 Wohnungen entstanden. Die weiteren angrenzenden Freiflächen werden in den nächsten Jahren für den Wohnungsbau genutzt werden.

Neben einer guten Infrastruktur und reichhaltigen kulturellen und kommerziellen Angeboten, z. B. in der Hamburger Meile, sind im Quartier auch Dienstleistungen im Bereich des Pflege- und Gesundheitssektors ausreichend vorhanden. Die ärztliche und fachärztliche Versorgung ist gut. Insbesondere Gemeinschaftspraxen sind häufig vertreten. Mehr als 20 Apotheken sind hier ansässig, zudem gibt es 12 Seniorenwohnanlagen bzw. Altenpflegeheime und ebenso viele ambulante Pflegedienste.

Das Quartier Rübenkamp

Das Quartier Rübenkamp liegt am östlichen Rand des Bezirks Hamburg Nord, im Stadtteil Ohlsdorf. Es beginnt im nördlichen Bereich an der Fuhlsbüttler Straße und Ecke Sommerkamp und reicht am südlichen Ende bis an die Hebebrandstraße.

Im Westen wird das Quartier durch Bahngleise vom Stadtteil Alsterdorf abgeschnitten, der östliche Bereich ist durch die stark befahrene Fuhlsbüttler Straße eingerahmt. In der Länge ist das Quartier 1 km lang und nicht breiter als 500 Meter. Es leben hier ca. 8.000 Menschen, davon ca. 2.000 in den knapp 1.000 Wohnungen der Schiffszimmerer-Genossenschaft. Der Altersdurchschnitt liegt bei etwa 60 Jahren. Im gesamten Stadtteil Ohlsdorf leben insgesamt 14.000 Menschen aus 16 Nationen.

Bezüglich der infrastrukturellen Ausstattung weist das Quartier eine geringe Diversität auf. Es eine Grundschule, eine Einkaufsmöglichkeit (Discounter), eine Apotheke und eine Zahnarztpraxis, zwei Kita‘s, zwei Kirchengemeinden, einen Kiosk, einen Frisör, einen Fotografen und ein Restaurant. Kleine Fachgeschäfte oder Cafés fehlen. Ein ambulanter Pflegedienst mit Sozialberatung, eine Begegnungsstätte für erkrankte Menschen und eine Physiotherapiepraxis bilden das gesundheitsbezogene Angebot im Quartier.

Auf rund einem Drittel der Gesamtquartierfläche stehen Wohnhäuser der Schiffszimmerer-Genossenschaft eG. Inmitten dieses Areals liegt das Gemeinschaftshaus der Wohnanlage, in dem einzelne Angebote wie Lesungen, Tischtennis spielen, Gymnastik, Fahrrad-Reparaturwerkstatt etc. für die Mitglieder der Genossenschaft stattfinden. Darüber hinaus wurde das Gemeinschaftshaus  in der Vergangenheit als Raum für Familienfeiern und Feste an die Mitglieder der Genossenschaft vermietet.

Zwei Bushaltestellen und eine U/S-Bahnhof liegen jeweils am Rand des Quartiers.

Aktuelle Termine

Keine Nachrichten verfügbar.

Pressemitteilungen aus der Gesundheitswirtschaft

Quartiere leben vom Zusammenhalt

Gemeinsam mit dem EU-geförderten Projekt „AGQua - Aktive und Gesunde Quartiere Uhlenhorst und Rübenkamp“ hat die...

Gesundheitswirtschaft vernetzt Hamburger Quartiersprojekte

Wissenswertes zum Projekt AGQua finden Sie in unserer Broschüre!

Projektpartner